Lebendigkeit & Herzensfreude
So wie du bist, bist du willkommen, denn so wie du bist, bist du genau richtig!

Progressive Muskelrelaxation

 

Was ist PMR?

Die Progressive Muskelrelaxation ist neben dem Autogenen Training die am weitesten verbreitete und am Besten erforschte Entspannungsmethode in der westlichen Welt. Progressive bedeutet „fortschreitende“ und Relaxation „Entspannung“.

 

Progressive Muskelrelaxation bedeutet demzufolge „fortschreitende Muskelentspannung“ und ist eine leicht zu erlernende Entspannungsmethode. Auch Menschen, die sich mit Entspannungsmethoden schwer identifizieren können, finden durch PMR einen guten Zugang, da sie dabei aktiv mitwirken können. Durch willentliche An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen wird ein Zustand tiefer Entspannung erreicht. Sie können LOSLASSEN. Innere körperliche und seelische Spannung werden ausgeglichen. Dadurch kann ein tiefgreifendes inneres Ruhegefühl und mentale Gelassenheit entstehen.

 

Wer hat´s erfunden?

Die ursprüngliche Form dieser Methode wurde ab 1908 von dem amerikanischen Arzt Dr. Edmund Jacobson entwickelt und 1929 in seinem Buch vorgestellt. Er hatte beobachtet, dass innere Anspannungen wie Unruhe, Stress und Ängsten, zu Anspannung der Muskulatur führten und als Folge dessen es zu dauerhaften muskulären Verspannungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sowie Magen-Darm-Erkrankungen kommen kann. Seine Annahme war, dass es durch die bewusste An- und Entspannung der Muskulatur, auch zu einer Entspannung im Inneren führen müsste. Damals war diese Hypothese „verwegen“, heute ist die Wirksamkeit wissenschaftlich bestätigt.

 

So wie wir PMR heute anwenden ist es eine Weiterentwicklung von Joseph Wolpe (1958), Douglas A. Bernstein & Thomas D. Borkove (1973). Diese haben PMR auf die Anspannung von 16 – 7 – 4 Muskelgruppen reduziert, es dadurch Alltagstauglich und populär gemacht.

 

Ziele von PMR:

  • Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung

  • Wiederherstellung des normalen Grundspannungszustandes

  • Ausgleich von übermäßiger körperlicher und seelischer Spannung

  • Förderung der Stresskompetenz

  • Prävention und Therapie typischer stressbedingter Krankheiten

 

Für wen?

PMR findet unterstützend bei vielen psychischen, wie körperlichen Beschwerden Anwendung wie:

  • Nervosität

  • zu hoher Blutdruck

  • Migräne
  • Schlafproblemen
  • Angstbewältigung
  • Alltagsstress
  • zur allgemeinen Gesundhietsprävention
  • fürs allgemeine Wohlbefinden
  • und noch einiges mehr…

 

Aktuelle Termine findest du hier!


Wenn du dir unsicher bist, besprech die Teilnahme am Besten mit deinem Arzt oder deiner Psychologin!